Sicherheitsberatung für Senioren

am 18.07.2019, 15:00

Man will uns betrügen! Was können wir dagegen tun?

Ständig neue Betrugsmaschen finden sich in Presse und Funk.

Heute erhielten wir Erläuterungen über diese Machenschaften und wurden aus erster Hand über Vorsichts- und Abwehrmöglichkeiten beraten. Zu uns kamen die Ehrenamtler Frau Willms und Herr Bahnsen von der  Seniorensicherheitsberatung Solingen, denen keine Tricks mehr unbekannt sind.

Schwerpunktthema waren die aktuellen Tätigkeitsfelder der Betrüger "Internet, Telefon und Taschendiebstahl"

Ein sehr guter Überblick über die gesamte Thematik zum Nachlesen ist unter folgendem Link zu finden:

www.polizei-beratung.de

Ehrenamtliche Seniorensicherheits-Berater für Solinger Senioren

Bereits seit dem Jahr 2008 sind 19 Solinger Seniorinnen und Senioren als so genannte Seniorensicherheits-Berater für die Solinger Bürger der Generation 50+ ehrenamtlich tätig.

Die Seniorensicherheits-Berater werden fortlaufend rund um das Thema Sicherheit aus- und weitergebildet.

In diesen Fortbildungen wird den Seniorensicherheits-Beratern speziell ausgewähltes Fachwissen vermittelt, dass man nicht nur für sich persönlich nutzen kann, sondern es auch in Beratungs- und Vortragsveranstaltungen möglichst professionell und "auf Augenhöhe" an Solinger Seniorinnen und Senioren weiter geben kann.

Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojektes der Polizei Wuppertal, der Stadt Solingen und des Vereins Allianz für Sicherheit im Bergischen Land. Ziel ist es, erworbenes Wissen kostenlos und unbürokratisch an Rat suchende Solinger Seniorinnen und Senioren weiterzugeben, um so das allgemeinen Sicherheitsgefühls zu stärken und zu einer Minderung der Kriminalitätsfurcht bei Seniorinnen und Senioren beizutragen. Ein positiver Nebeneffekt wird die erhoffte Senkung von Fallzahlen (Senioren werden weniger Opfer von Straftaten / Verkehrsunfällen) sein.